Berlin, 31. Januar 2020.

Kreatives Arbeiten im Kreuzberg-Kiez: GSG Berlin errichtet Neubau und saniert Altbau

Der GSG-Hof Prinzessinnenstraße hat eine wechselvolle Geschichte: Erbaut vor über 100 Jahren als Wohn- und Gewerbehof, wurden die Gebäude im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört und anschließend in Teilen abgerissen. In den 70er Jahren erfolgte ein teilweiser Wiederaufbau. Im Rahmen der nun durchgeführten Sanierungsarbeiten werden die zwei noch vorhandenen fünf- bzw. sechsgeschossigen Gebäude – das erste und zweite Quergebäude nebst Seitenflügel – modernisiert und nach heutigem Standard ausgebaut. Anstelle der straßenseitigen Baulücke entsteht ein moderner, sechsgeschossiger Neubau als Vorderhaus mit rund 2.400 Quadratmetern Bürofläche, der die einstige Blockrandbebauung wiederbelebt. Die bestehenden Innenhöfe werden erweitert und die so typische Hoflandschaft rekonstruiert. Insgesamt umfassen die Prinzessinnen-Höfe eine Gewerbefläche von 8.600 Quadratmetern.

Besonderen Wert legt die GSG Berlin auf die Symbiose des Neubaus mit der gründerzeitlichen Bausubstanz: Die vorhandene Klinkerfassade wird mit den Neubau-Entwürfen aus der Feder der Thomas Hillig Architekten ein ästhetisches Ensemble bilden. Mittels umfangreicher Begrünung sowie hochwertiger Möblierung wird die Aufenthaltsqualität der Außenbereiche an die inneren Räumlichkeiten angeglichen. „Wir greifen die Ästhetik und Funktionalität des historischen Gewerbeensembles auf, interpretieren sie aber bewusst neu. Neben einer verwandten Formensprache bedeutet dies in erster Linie eine moderne, anpassbare und individuelle Raumgestaltung“, erläutert Wolfgang Falk, Leiter Projektentwicklung & Business Development der GSG Berlin. Die Gesamtinvestitionssumme beträgt rund 20 Mio. Euro.

Die gesamte Fläche ist bereits voll vermietet und wird im 3. Quartal 2020 an den neuen Nutzer übergeben. Bei dem neuen Mieter handelt es sich um Unicorn Workspaces (Unicorn.Berlin WEM GmbH), einen Anbieter flexibler Büros für Unternehmen, der unter dem Motto „Workspace as a Service“ den Neubau komplett beziehen wird.

Prinzessinnenstraße Richtfest
Prinzessinnenstraße Richtfest

Fotos: ©Marc-Steffen Unger