Berlin, 27. April 2016.

Die GSG Berlin engagiert sich seit mehr als 10 Jahren für den international bekannten Karneval der Kulturen, indem sie den Karnevalsgruppen in ihren Gewerbeflächen ein Zuhause gibt.

Oliver Schlink, Kaufmännischer Geschäftsführer der Gewerbesiedlung-Gesellschaft (GSG Berlin): „Wir begrüßen es sehr, dass es mit Piranha Arts einen neuen Betreiber für den Karneval und damit Planungssicherheit für alle Beteiligten gibt. Mit dem Umzug der Karnevalsgruppen Anfang des Jahres von Kreuzberg nach Marzahn in unseren econopark Wolfener Straße haben wir gemeinsam mit Piranha Arts einen großen Schritt zum langfristigen Erhalt des Karnevals unternommen.“

Mit den neuen Flächen in Marzahn erweitert die GSG Berlin ihr Engagement erheblich, denn den Karnevalsgruppen stehen jetzt insgesamt 1.800 m² zur Verfügung, das sind rund 1.000 m² mehr als bisher in Kreuzberg. Die Karnevalsgruppen nutzen die modernen Flächen ganzjährig als Mascamp zur Herstellung ihrer Requisiten wie Masken, Puppen, Dekorationen und Kostüme sowie als Probenräume zum Einstudieren ihrer Tänze.

Oliver Schlink weiter: „Als größter Vermieter von Gewerbeflächen in Berlin sehen wir uns mehr denn je als starken Partner für Berlin und möchten mit unserem umfangreichen Flächen-Sponsoring der Stadt gern etwas zurückgeben. So bunt wie der Karneval, so bunt ist auch unsere Mieterschaft, eine Mischung aus Kreativschmieden, Hightech-Firmen, traditionellen Gewerben und Startups. Der Karneval steht zudem für Vielfalt, Kreativität und Toleranz. Mittlerweile ist der Karneval nicht mehr nur ein Kreuzberger, sondern ein Gesamtberliner Event – der Umzug der Karnevalsgruppen nach Marzahn ist ein schönes Zeichen dafür.“