Berlin, 20. Juli 2020.

Die von der Berlin Hyp bereitgestellten Mittel dienen der Finanzierung des weiteren Wachstums

Die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft mbH (GSG Berlin) hat mit der Berlin Hyp die Aufstockung der im Jahr 2017 vereinbarten Bankfinanzierung um rund EUR 260 Mio. vereinbart. Die neuen Mittel werden mit unter 1 % verzinst. Damit erhöht sich das Finanzierungsvolumen von EUR 490 Mio. auf insgesamt EUR 750 Mio. Fällig werden die Kredite im Oktober 2024.

Als Sicherheit für die Berlin Hyp dient der Großteil des Portfolios der GSG Berlin, das insgesamt fast 50 Gewerbehöfe mit einer Fläche von ca. 1 Mio. m² im Wert von rund EUR 2,5 Mrd. (Stichtag 31. Dezember 2019) umfasst. „Die neuerliche Finanzierung verdeutlicht die gestiegene Werthaltigkeit unseres Immobilienportfolios und vertieft unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Berlin Hyp“, erläutert Oliver Schlink, Kaufmännischer Geschäftsführer der GSG Berlin, und ergänzt: „Die Nachfrage nach Gewerbeflächen in Berlin bleibt stark und wir haben als einer der größten Gewerbeflächenanbieter Berlins mit dem erhöhten Kreditvolumen eine ideale Basis für das künftige Wachstum der GSG Berlin geschaffen.“ Die nun akquirierten Mittel werden voraussichtlich u. a. für die Schaffung neuer Gewerbeflächen auf bestehenden Grundstücken verwendet. So sind etwa Projekterweiterungen auf den Gebauer Höfen in der Franklinstraße und ein großes Neubauprojekt am Südkreuz in der Geneststraße geplant. Aber auch Neuakquisitionen stehen weiter im Fokus.