Berlin, 12. April 2017.

Nach über einem Jahrzehnt baut die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft mbH (GSG Berlin) wieder!

In Kreuzberg findet das 2014 erworbene Aqua Carré zu seinen Ursprüngen zurück. Durch eine Aufstockung des Altbaus und durch einen Anbau entstehen rund 5.000 m² Atelier- und Werkstattflächen.

„Die Nachfrage nach inspirierenden, modernen Mietflächen in zentralen Lagen übersteigt bei Weitem das aktuelle Angebot. Deshalb sind wir stolz, dass auch die GSG Berlin einen Beitrag leistet und weitere Gewerbeflächen schafft – im Kontext einer dynamischen Stadt mit wachsender Wirtschaft“, sagt Sebastian Blecke, operativer Geschäftsführer der GSG Berlin.

Die Lobeck- und Ritterstraße werden um jeweils 3.500 m² und 1.600 m² aufgestockt. In der Ritterstraße wird zudem ein Anbau von 680 m² BGF umgesetzt. „Die Aufstockung des Altbaus an der Ritterstraße nimmt Bezug auf das alte Dach aus der Vorkriegszeit. Aufgrund der Zerstörung im Krieg wurde übergangsweise ein Notdach aufgebaut, das bis heute erhalten ist. Die Aufstockung des 70er-Jahre-Flügels ist streng genommen eine Fertigstellung des zweigeschossigen Bestandes, der ursprünglich viergeschossig angelegt war“, erklärt Karsten Groot, Architekt des Projekts.

Erste Arbeiten des Bauvorhabens haben bereits begonnen – eine Fertigstellung ist für 2018 geplant.