Berlin, 2. März 2016.

Im Rahmen ihres langjährigen Sponsorings beim Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) lud die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft (GSG Berlin) Anfang März bereits zum neunten Mal zur creative netzWerk lounge am geschichtsträchtigen Standort in der Gustav-Meyer-Allee im Herzen Berlins.

Das gemeinsam mit dem BPW entwickelte Format „creative netzWerk lounge“ zielt darauf ab, dass in verschiedenen Workshops erfolgreiche Gründer, Experten aus dem Finanzierungsbereich sowie Branchenkenner Einblicke in Trends, Charakteristika, die praktische Arbeit mit Höhen und Tiefen oder Finanzierungsmöglichkeiten der jeweiligen Branchen geben. Umrahmt vom Industriecharme des GSG-Geländes an der Gustav-Meyer-Allee plauderten aus dem Nähkästchen:

Mode/Design: Für diesen Workshop konnte das Label mara mea gewonnen werden. Die Unternehmerinnen Dorina Hartmann und Maren Will schilderten den hartumkämpften Modemarkt und wie sie ihr Angebot in einer Nische platziert und etabliert haben. Dr. Christian Segal von der Berliner Sparkasse ergänzte den Workshop bei Fragestellungen rund um das Thema Finanzierung und gab Einblicke in die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten.

Film/Medien: Als Referenten für den Workshop Film/Medien standen nach dem ganzen Berlinale-Stress Esther Friedrich und Alexander Weimer von Movie Brats Rede und Antwort. In zwei Stunden erfuhren die Gäste spannende Gründerdetails und wieso das Team mittlerweile mit Movie Brats Studios und Movie Brats Pictures zwei Unternehmen führt.

Digitale Technologien: Im Bereich der digitalen Technologien informierte Sebastian Winkler von shoutrlabs, derzeit auch Mieter im CIC im econopark Wolfener Straße bei der GSG Berlin, von seinen Erfahrungen und wie bzw. wieso sich die Produktpalette aufgrund der Marktgegebenheiten und Nachfrage seit der Gründung verändert hat. Unterstützend gab Guido Wegner von der Berliner Volksbank den Gästen als Finanzexperte noch einige Tipps mit auf den Weg.

Nach den intensiven Workshops wurden im Foyer ganz rege weitere Aspekte diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte geknüpft.