Berlin, 24. Oktober 2018.

Die AQUA-Höfe an der Lobeck-/Ecke Ritterstraße erstrahlen nun im neuen Glanz. Das Areal im beliebten Kreuzberger Kiez rund um den Moritzplatz, welches die GSG Berlin im Jahr 2014 kaufte, ist um mehr als 5.000 qm auf nun rund 16.000 qm erweitert worden. Die modernen neuen An- und Aufbauten ergänzen die denkmalgeschützten rot-gelb leuchtenden Klinkerbauten.

Die Lage unweit des Kreuzberger Moritzplatzes ist gefragt, wie selten zuvor. In den Bezirken Mitte, Friedrichshain und Kreuzberg gibt es kaum noch freie vermietbare Flächen. „Mit der Erweiterung der AQUA-Höfe erhält das Objekt ein ganz neues Gesicht. Trotz neuer Impulse durch die Neumieter bewahren wir hier die bunte Mischung am Standort mit Sport- und Tanzstudios, Ateliers, Architekten und Startups.“ sagt Oliver Schlink, kaufmännischer Geschäftsführer der GSG Berlin.

Die GSG Berlin ist sich ihrer Bedeutung für die Berliner Wirtschaft bewusst. „Wir nutzen in den nächsten Jahren weitere Möglichkeiten der Nachverdichtung in GSG-Standorten, um das Angebot von Flächen in nachgefragten Lagen zu erhöhen.“, sagt Sebastian Blecke, operativer Geschäftsführer der GSG Berlin.