Skip to main content

Die Umstellung der Betreibersoftware der Ladesäulen für Elektroautos auf den Gewerbehöfen der GSG Berlin durch unseren Dienstleister Parkstrom GmbH bringt sowohl neue Zahlungsmöglichkeiten als auch die Verfügbarkeit in weiteren Lade-Apps mit sich.

Dies bietet den Nutzern mehr Flexibilität und Komfort bei der Nutzung der Ladesäulen. Gleichzeitig trägt es zu einer effizienteren Abwicklung des Zahlungsverkehrs bei.

Die neuen Zahlungsmöglichkeiten im Überblick:

  • eRoaming
    Die Zahlung erfolgt z. B. per App oder Ladekarte eines E-Mobilität-Providers.

 

  • Direktbezahlung per QR-Code
    Hierbei können Nutzer mit Kreditkarte, Apple Pay oder Google Pay direkt an der Ladesäule bezahlen, indem sie den QR-Code scannen, der auf der Ladesäule angezeigt wird.

 

  • Direktbezahlung per Giro-e
    Unkompliziertes Starten und Beenden des Ladevorgangs mit Girokarte. Die Abrechnung erfolgt direkt und schnell über das Bankkonto. Wichtig: Vorläufig ist diese Variante nur für AC-Ladestationen verfügbar. Eine Nachrüstung der DC-Ladestationen erfolgt voraussichtlich bis Herbst 2023.

 

  • Flottenladung über RFID-Karte
    Für Geschäftskunden bieten wir die Bezahlung pro Monat per Sammelrechnungsbeleg, ausgestellt durch Parkstrom im Auftrag der GSG Berlin.

 

Eine Ladesäule, die bereits mit der neuen Betreibersoftware ausgestattet wurde, erkennen Sie an dem auf der Säule angebrachten Informationsschild.

Sie möchten sich über alle Neuerungen informieren? Parkstrom hilft Ihnen gern weiter:

Parkstrom GmbH
Karl-Marx-Allee 71
10243 Berlin

Link zur Website

 

Titelbild: Ladesäule im Amperium am Humboldthain, GSG Berlin

Diesen Artikel kommentieren